Rezension zu „Verbunden – Helen & Ben 1“ von Greta Ley

Das Buch hat mich wirklich überrascht. Es ist mal ein ganz anderer Vampirroman, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob man die Seelenlosen/Unsterblichen wirklich als Vampire bezeichnen kann. Sie erfüllen zwar viele Vorstellungen, die man von Vampiren hat, jedoch sind diese, sonst als so stolz, überheblich und stark dargestellten Figuren, in diesem Roman die Opfer. Ihnen widerfährt unsägliches Leid als Sklaven der Menschen. Sie werden gezähmt wie Tiere und müssen dann für die Menschen arbeiten. Die Ausbeutung geschieht nur, damit die Menschen länger…

Weiterlesen

Rezension zu „Casto – Gefährte des Feuers: Gods of War“ von Xenia Melzer

Der Einstieg in die Geschichte rund um Casto und Renaldo gestaltet sich etwas schwierig, was am eigenwilligem Schreibstil der Autorin liegt. Der Prolog ließt sich wie ein Geschichtsbericht und erst danach steigt man in die eigentliche Geschichte ein. Dann wird auch der Schreibstil besser und lässt sich flüssiger lesen.

Besonders interessant finde ich, das eine ganz eigene Welt geschaffen wird. Man erhält Einblicke in die Struktur der Söldnergruppe, die von allen als Rudel bezeichnet wird. Dadurch wird auch die Sonderstellung der beiden Hauptcharaktere deutlich. Renaldo steht mit seinem Bruder zusammen an der Spitze des Rudels. Da sie Halbgötter…

Weiterlesen

Rezension zu „Schneeflüstern: Versuche zu lieben mit einem Herzen aus Eis“von Marlena Anders

Ich muss zugeben, dass ich mir schwer tue eine Rezension zu Schneeflüstern zu verfassen, da das Buch sich so gezogen hat, dass ich es immer wieder aus der Hand gelegt habe.

Die ersten 30-40 Seiten lassen sich gut und flüssig lesen und man fiebert mit Skye mit. Man kann sich wirklich gut in sie hineinversetzen und auch Zahr ist einem sympathisch. Kaum jedoch ist Skye in den Palast zurückgekehrt, verändert sie ihr Verhalten – sie wirkt hochnäsig und unnahbar – und auch wenn der Schreibstil sich immer noch…

Weiterlesen